Anwalt in Bremen - Newsletter

LAG Berlin-Brandenburg weicht vom Bundesarbeitsgericht ab: Auch ohne Urlaubsantrag soll Schadensersatzanspruch für nicht gewährten Urlaub bestehen!

Nachricht vom 28.08.2014
Newsletter >>
Das LAG hat die Revision zugelassen, denn es wendet sich damit von der höchstrichterlichen Rechtsprechung des Bundesarbeitsgerichts (BAG, Urt. v. 15.9.2011 - 8 AZR 846/09) ab. Der Schadensersatzanspruch hängt nach Auffassung des LAG nicht davon ab, dass sich der Arbeitgeber mit der Urlaubsgewährung in Verzug befunden hat. Der Arbeitnehmer muss daher den Urlaubsanspruch auch nicht rechtzeitig geltend machen, um den Arbeitgeber in Verzug zu setzen. Da völlig offen ist, ob das BAG von seiner bisherigen Rechtsprechung im Revisionsverfahren abweichen wird, sollten Arbeitnehmer weiterhin ihren Urlaub beantragen, wenn sie sicher sein wollen, dass er nicht verfällt. Zurück zur Newsletter-Übersicht